*
slider
blockHeaderEditIcon

Werden Sie Pate

In unserem Tierheim leben einige Tiere, überwiegend Katzen, die schwer bzw. gar nicht vermittelbar sind.

Für diese Vierbeiner bieten wir Patenschaften an.
 
Die monatliche Patenschaft beträgt für
 
eine Katze mindestens 10,-- Euro

einen Hund mindestens 25,-- Euro.
 

Wenn Sie sich für eines unserer Patentiere entschieden haben, füllen Sie bitte die Patenschaftserklärung nebst Einzugsermächtigung vollständig aus und geben diese bei uns im Tierheim ab.

Sie bekommen dann eine Urkunde mit dem Foto Ihres Patentieres zugeschickt.

Sie können Ihr Patentier auch gerne zu unseren Öffnungszeiten besuchen.

Unsere Mitarbeiter stellen Ihnen unsere Patentiere auch gerne vor.
 
Mit Ihrer Patenschaft unterstützen Sie unser Tierheim und insbesondere das von Ihnen ausgewählte Tier.

Download Antrag Patenschaft

Wir danken Ihnen ganz herzlich dafür.

Henry kam zusammen mit seiner Schwester Inka (s. unten) im Juni 2014 im Alter von 3 Monaten ins Tierheim. Beide sind dem Menschen gegenüber etwas schüchtern, wobei Henry schon mal auf die Menschen zugeht. Leider lassen sich beide nicht anfassen, was die Vermittlung erheblich erschwert. Bei katzenerfahrenen Menschen würden die beiden bestimmt bald zugänglicher werden. Bis zur Vermittlung würden sich Henry und Inka über eine Patenschaft freuen.
Inka (s. o.)
Hugo stammt aus derselben Katzenkolonie wie Gretel. Er wurde im April 2014 geboren und lebt seit Juli 2014 im Tierheim. Leider ist er recht scheu und wünscht keinen engen Menschenkontakt.
Mischa ist der Bruder von Hugo und Mary. Auch er ist recht schüchtern und geht erst einmal auf Distanz. 
Mira, geboren 2013, kommt aus derselben Katzengruppe wie Gretel. Sie möchte möglichst wenig mit Zweibeinern zu tun haben und geht meistens auf Distanz. Leider musste aufgrund eines Autounfalls ein Hinterbein amputiert werden. Sie kommt damit aber gut zurecht. Auch sie würde sich über Patenschaften freuen.
Billy, Anfang 2012 geboren, kam zusammen mit seinen Brüdern Dandy und Belmondo (s. unten) aus einer Zwangsräumung einer Messie-Wohnung im Sommer 2012 ins Tierheim. Die Katzen wurden mit der Lebendfalle eingefangen. Da sie in ihrem vorigen Katzenleben ohne engen menschlichen Kontakt zwischen Abfall und Unrat leben mussten, sind sie den Zweibeinern gegenüber sehr misstrauisch. Um ihr Vertrauen zu gewinnen, muss man Einiges an Zeit und Geduld investieren. Da sie kaum Vermittlungschancen haben, hoffen Sie auf Patenschaften. 
Dandy, s. oben
Belmondo, s. oben 
Wendy, geb. Anfang 2009, kam im Dezember 2009 ins Tierheim. Zuvor lebte sie zusammen mit anderen verwilderten Katzen in einer Schrebergartenkolonie. Da die Fütterung der Tiere nicht mehr gegeben war, wurden diese eingefangen und ins Tierheim gebracht. Wendy lässt sich nur sehr ungern anfassen; bei fremden Menschen geht sie erst mal auf Distanz. Katzenerfahrene, geduldige Zweibeiner hätten allerdings durchaus die Möglichkeit, ihr Vertrauen zu gewinnen. Wendy lebt gemeinsam mit Lena in unserem Freigängerzimmer und kann über eine Katzenklappe ins Freie.
Farina kam zusammen mit ihrer Schwester Winter 2010 im Alter von ca. 4 Monaten ins Tierheim. Sie wurden in einem Stadel von einer verwilderten Hauskatze geboren und waren anfangs sehr scheu. Im Laufe der Zeit haben sie gelernt, dass von uns Zweibeinern keine Gefahr ausgeht. Farina`s Schwester Elsie wurde mittlerweile vermittelt. Wer Farina die nötige Zeit zur Eingewöhnung gibt, hätte bestimmt eine ruhige, angenehme Mitbewohnerin. Farina sollte in Wohnungshaltung (mit einem vernetzten Balkon) vermittelt werden. Mit anderen, ruhigen Katzen kommt sie gut zurecht.
Mohrle kam im April 2011 als Baby einer verwilderten Hauskatze zur Welt und ist deshalb etwas zurückhaltend. Im Jahr 2015 wurde er dann endlich vermittelt. Nach einem Jahr wurde er wegen einer Allergie zurückgebracht. Nun sitzt er wieder bei uns und wartet, bis vielleicht eines Tages Katzenfreunde kommen, die ihm eine zweite Chance geben. Bis dahin wäre er für Patenschaften dankbar. 
Unser Gringo schlug sich jahrelang als unkastrierter Kater durch`s Leben. Im Frühjahr 2016 hat ihn dann eine Katzenfreundin ins Tierheim gebracht, weil er sehr verwahrlost und krank war. Mittlerweile hat sich der nun kastrierte Gringo gut erholt; allerdings leidet er unter einer chronischen Bindehautentzündung. Gringo ist mindestens 10 - 12 Jahre alt. Er ist ein absoluter Schmusekater. Leider denkt Gringo immer noch, dass er sein Revier markieren muss; vermutlich hat er auch deshalb noch kein eigenes Zuhause gefunden. Bei uns im Tierheim lebt er zusammen mit Lena und Wendy im Freigängerzimmer und kann über eine Katzenklappe ins Freie.      
Gismo, geb. im Juni 2005,  lebt seit August 2015 im Tierheim. Menschen gegenüber ist er recht scheu, weshalb er kaum eine Vermittlungschance hat. Er lebt bei uns zusammen mit einigen anderen Katzen in einem großen Katzenzimmer mit Freigehege.  
Sokrates - stolze 18 Jahre alt - lebt seit Oktober 2016 im Tierheim. Er leidet an einer chronischen Bindehautentzündung und Arthrose. Er freut sich über leckeres Futter und ein warmes Bettchen und darf bei uns seinen Ruhestand verbringen. 

Sheila kam im August 2010 als Katzenkind ins Tierheim. Sie wurde im Oktober 2015 vermittelt und fühlte sich in ihrem neuen Zuhause auch recht wohl. Allerdings ließ sie sich von ihrem damaligen Frauchen nicht streicheln und musste deshalb nach 6 Monaten zurück ins Tierheim. Sheila lebt bei uns sehr zurückgezogen und wünscht keinen engen Menschenkontakt. 

Burschi kam im Sommer 2014 als verwaistes und verwildertes Katzenkind ins Tierheim. Er ist leider sehr scheu geblieben und hat deshalb leider kaum Vermittlungschancen. Er bewohnt zusammen mit seinen Freundinnen und Freunden ein Katzenzimmer mit Auslauf. 
Piet kam im Jahr 2012 als Katzenbaby im Alter von wenigen Tagen ins Tierheim und wurde zusammen mit seinen Geschwistern mit der Flasche großgezogen. Im Alter von 8 Wochen wurde festgestellt, dass er an Epilepsie leidet. Er bekommt zweimal täglich Tabletten und hat nur noch gelegentliche Anfälle. Da Piet nicht vermittelt werden soll, hofft er auf Patenschaften. 
cr_termine
blockHeaderEditIcon

Aktuelle Termine

 

 

Sonntag, 26. November 2017, 14.00 - 17.00 Uhr

Großer Weihnachtsflohmarkt mit Cafeteria im Tierheim

Es gibt Schönes und Nützliches für Zwei- und Vierbeiner sowie hübsche Weihnachtsartikel und selbstgemachte Marmeladen. 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt (frische Waffeln, Glühwein, Punsch usw.)

mehr hier...

cr_mitglied
blockHeaderEditIcon

Mitglied werden

Hier finden Sie alle Informationen zur Mitgliedschaft.

mehr hier...

cr_spenden
blockHeaderEditIcon

Spenden auf unser Konto

Sparkasse Allgäu

IBAN DE567 33 500 000 000 100 735

BIC BYLADEM1ALG

mehr hier...

Sachspenden

Futterspendenboxen befinden sich.....

mehr hier ...

cr_oeffnungszeiten
blockHeaderEditIcon

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag und Samstag

14.00 - 17.00 Uhr

cr_gassi
blockHeaderEditIcon

Gassigehzeiten

Täglich:

08.00 Uhr bis 11.30 Uhr und 
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

auch an Sonn– und Feiertagen

Bitte melden Sie sich vorher telefonisch an!

Sponsoren
blockHeaderEditIcon

Sponsoren

Sie wollen uns als Sponsor unterstützen?

mehr hier...

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail