· 

Babypfoten Update 2.9.2020

Jimmy

Jimmy ist aus der Klinik zurück. Es geht im sehr gut. Er macht einen fitten Eindruck, drangsaliert seine Geschwister und sein Fell beginnt zu glänzen. Wir sind sehr froh! Er ist ein unglaublich neugieriges Kerlchen. Seinen Nachholbedarf an Bewegung ist groß. Er ist ständig wach und am spielen, toben und klettern. Es ist eine Freude ihm zuzuschauen. Wenn Jimmy Hunger hat fordert er sein Futter lautstark ein. Er bekommt noch spezielles Futter, doch sein Hunger ist riesig! Funny, die Mama von den vieren hat ihre Pflicht erfüllt und wir haben sie von ihren Babys getrennt. Sie war am Schluss schon sehr genervt von der Rasselbande. Sie schläft jetzt viel und erholt sich von den Strapazen des Mutter seins.


Mila und Marty

Den zweien geht es super! Sie sind schon tüchtig gewachsen und man kann schon erkennen wie die beiden aussehen werden wenn sie groß sind. Marty hatte gestern seinen ersten richtigen Jagderfolg! Unsere Katzenkinder laufen beim saubermachen ihrer Zimmer und Boxen natürlich frei. Sie nutzen jede Gelegenheit zur Erkundung anderer Räumlichkeiten. So auch gestern. Unsere Kollegin Katharina machte die Zimmertüre auf und Marty schlüpfte blitzschnell hindurch und ZACK! rannte Marty mit etwas im Maul durch die Gegend. Katharina fing den flüchtenden Jäger ein um nachzusehen was es war. Marty wiedersetzte sich ihr knurrend und fauchend und sah überhaupt nicht ein seine Beute herzugeben. Doch nach einer etwas längeren Diskusion schafte es Katharina ihm die Beute abzunehmen. Das Zimmer von unseren Freigängerkatzen ist auf dem gleichen Stockwerk. Diese bringen logischerweise ab und an ein "Geschenk" mit nach Hause. Meist ist dieses für Gringo bestimmt, denn seit er blind ist wird er von Wendy und Blacky mitversorgt. Doch gestern schaffte es das "Geschenk" in Form einer Spitzmaus unter der Türe aus dem Zimmer zu fliehen. Das war Pech für die kleine Maus. Wir hätten nicht gedacht, das Marty so ein enorm guter Jäger ist.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0