· 

Ein Kater bei der Hochzeitsfeier

Herr Mini und seine Menschen- und Tierfamilie zogen Anfang Juli in ein neues Zuhause. Die Katzen der Familie sind allesamt Freigang gewohnt und natürlich durften sie die ersten Tage nicht nach draußen. Herr Mini rebellierte dagegen ständig und lautstark. Ferner ließ er seinen Frust an seinen Artgenossen aus. Das bewog die Besitzerin dazu, alle drei Samtpfoten nach draußen zu lassen. Die neue Bleibe liegt völlig abseits und ist von viel Natur umgeben, keine Straße weit und breit. Am Abend kamen zwei Katzen nach Hause und Herr Mini fehlte spurlos. Er blieb verschwunden und die Hoffnung ihn wiederzusehen schwand von Woche zu Woche.

 

Zeitsprung- 8 Wochen später :

 

Ein Brautpaar feiert mit seinen Gästen ihre Hochzeit auf einer Berghütte. Es regnet in strömen, was die gutgelaunte Gesellschaft nicht davon abhält ein paar Schritte zu gehen. Da entdecken sie einen völlig verwahrlosten, durchnässten Kater im Gras. Der Kater lief schnurstracks auf die Menschen zu, er ist patschnass und völlig verfilzt. Die Tierfreunde nehmen den Kater mit und tragen ihn unter der Jacke eine gute halbe Stunde zur Berghütte. Dort verputzt der ausgehungerte Bub in Sekunden erst mal eine halbe Breze, er hätte auch die ganze verspeist, hätte man ihn gelassen. So kam Herr Mini zu uns ins Tierheim, ausgehungert und so dehydriert das die hochgezogene Hautfalte einfach stehen blieb.

Wir posten Fundtiere normalerweise sofort auf Facebook. Samstag und Sonntag war soviel los, es war einfach keine Zeit. Montags haben wir das nachgeholt. Dank Eurer Mithilfe und Eurem fleißigen teilen erreichte die Nachricht am Montag Abend auch das Frauchen von Herr Mini. Nach 8 bangen Wochen konnte sie es im ersten Moment gar nicht glauben. Am Dienstag Mittag konnte sie endlich ihren Schatz in die Arme schließen. Herr Mini begann sofort zu schnurren und zu kuscheln. Wir sind uns nicht ganz sicher wer glücklicher war, Frauchen oder Kater. Was meint Ihr?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Claudia Stephan (Dienstag, 01 September 2020 19:01)

    Es ist immer wieder schön zu hören und zu lesen, dass es Menschen gibt die nicht wegschauen.