Grundsätzliches zur Hundepension

Drei Polaroid Bilder, eines mit der Aufforderung Send a Mail, eines mit einem Blatt Papier in der Hand und eines mit zwei schlafenden Hunden.

Preis: ab 15 Euro/Tag

Deine Anmeldung ist verbindlich

Nachdem Du bei uns eine Anfrage für eine Pension gestellt hast, erhältst Du von uns eine Bestätigungs-Email. Mit Erhalt dieser Email ist Deine Reservierung verbindlich. Solltest Du den Pensionsplatz nicht benötigen, gib uns rechtzeitig Bescheid, damit jemand anderer den Platz übernehmen kann. Wenn Du kurzfristig absagst, müssen wir Dir eine Gebühr in Rechnung stellen.

Dein Hund muss gesund sein

Du möchtest auch nicht, dass Dein Hund sich bei uns mit Krankheiten, Parasiten, etc. ansteckt,oder?

Also bitte entwurme auch Deinen Hund regelmäßig und rechtzeitig vor Pensionsbeginn.

Hunde die frei von ansteckenden Krankheiten sind aber Medikamente benötigen dürfen gerne zu uns in Pension kommen.

Sollte Dein Hund spezielle Nahrung oder Medikamente benötigen, bespreche das mit uns vorab.

Dein Hund muss eine gültige 6-Fach Impfung haben

Die Impfung darf nicht jünger als 4 Wochen und nicht älter als 1 Jahr sein. Bringe den Impfpass deines Tieres mit.


Außer Streicheleinheiten bieten wir...

  • Einzelboxen mit kleinem Auslauf, diese werden täglich gereinigt
  • jeden Vor- und Nachmittag Freilauf im großen Außengehege
  • Spaziergänge mit ehrenamtlichen Gassigehern (wenn gewünscht)
  • Fellpflege
  • Tierärztliche Versorgung ( Kosten werden separat berechnet)
  • Zuverlässige Medikamentengabe

Tagesablauf

Am Morgen werden unsere Hunde erst mal begrüßt und die Schieber zu den Ausläufen geöffnet. Für einige Hunde geht es in den großen Hundeauslauf, für andere zur Gassirunde. In der Zwischenzeit werden die Boxen mit ihren dazugehörenden Ausläufen gereinigt, Decken, Betten und Kissen  werden ausgeschüttelt oder durch neue ersetzt, frisches Wasser und die morgendliche Fütterung vorbereitet. Kommen die Hunde zurück, bekommen sie ihr Frühstück. Zwischen 12.00 und 14.00 Uhr ist Mittagsruhe, die Hunde gewöhnen sich schnell an diese kleine Auszeit und genießen diese. Mittags geht es erneut in den Hundeauslauf oder Gassi und Boxen und Ausläufe werden erneut auf ihre Sauberkeit kontrolliert. Ab ca. 17.00 Uhr gibt es die Abendfütterung, danach kehrt erst mal Ruhe ein, die meisten Hunde legen sich dann auf ihre Betten und dösen.

Über den Tag verteilt werden Hunde gebürstet oder wenn nötig auch mal gebadet. Es werden Medikamente verabreicht oder nach Kastrationen Wundkontrollen bzw, Verbandswechsel vorgenommen.

Das Hundehaus wird, bevor der letzt Mitarbeiter das Tierheim verlässt, geschlossen.