Du möchtest eine oder mehrere Katzen adoptieren?

Dann sende uns ein paar Infos über Dich und Dein Zuhause!

Das Formular dazu findest Du hier.


Den Ablauf einer Katzenvermittlung findest Du hier.


Luna

Luna ist vermutlich etwa 2-3 Jahre alt. Sie ist recht verspielt und schmust auch gerne. Sie versteht sich gut mit anderen Katzen. Aus ihrer Familie kuschelt sie am liebsten mit Lina oder Tigerle. Luna ist eine Freigängerin.


Tom

Tom ist ein sehr verschmuster Kater. Er mag wenn man ihm das Köpfchen streichelt und auch auf dem Arm fühlt er sich ganz wohl. Er ist trotz allem ein eher stiller Bub. Liebt es im Katzenauslauf auf einem Kratzbaum zu sitzen und alles zu beobachten. Diese kleinen Baldriankissen liebt er sehr, da gibt es kein halten mehr. Tom ist Freigang gewohnt und soll das später auch wieder genießen dürfen. Tom wird auf 2-3 Jahre geschätzt.


Katzenbabys: 4 schwarze und 2 schwarz/weiße

Olivia, Findus, Mikesch und Simba sind schwarz, Sylvester und Tami sind schwarz/weiß. Die 6 Babys sind ganz liebe, zarte Kätzchen. Momentan leben sie mit den großen aus ihrer Katzenfamilie zusammen und das genießen die kleinen Katzen sehr. Sie kommen vor allem zu den erwachsenen Katern und lassen sich von diesen putzen und beschmusen. Gekuschelt wird mit allen, ob groß, ob klein, ganz egal. Der Katzenauslauf wird ausgiebig genutzt um zu klettern, zu springen und fangen zu spielen.


Lucky

Lucky ist ein bisschen schüchtern. Er wird auf etwas älter als ein Jahr geschätzt und ist auch sehr verspielt. Er hat einen Silberblick, was ihm einen gewissen Charme verleiht. Der junge Kater hängt meist mit seinem Kumpel Baghira ab oder er ist Baghira bei der Pflege der jungen Katzen behilflich. Da die zwei sich so gut verstehen wäre es unser Wunsch sie zusammen zu vermitteln. Lucky lässt sich streicheln, auf dem Arm ist ihm noch etwas unheimlich. Er braucht ein bisschen Zeit um sich an eine neue Umgebung und den Alltag zu gewöhnen. Lucky soll nach angemessener Eingewöhnungszeit Freigang erhalten.


Baghira

Baghira ist ein etwa zwei Jahre alter, sehr verspielter Kater. Er versteht sich sehr gut mit dem Rest seiner Katzen-Familie. Er kümmert sich sehr gut um die jüngeren Familienmitglieder. Da wird geschmust, geputzt und  gespielt, was das Zeug hält. Ganz besonders gut versteht sich Baghira mit Lucky, die zwei sind dicke Kumpels. Nach Möglichkeit  würden wir sie gerne zusammen vermitteln. Baghira fehlt ein Teil seines Schwanzes, wir wissen nicht was passiert ist, er hat damit keinerlei Probleme. Mit seinen Menschen mag er auch gerne schmusen und er lässt sich auch gerne auf den Arm nehmen. Baghira soll später Freigang ermöglicht werden.


Lieschen

Lieschen ist etwa 4 Jahre alt und unglaublich verspielt, ihre Spezialität ist klettern, da ist sie voll in ihrem Element. Sie taucht immer sofort da auf wo etwas los ist und der Schalk blitzt ihr aus den Augen. Sie ist eine aktive, selbstbewusste Katze die etwas erleben möchte.. Gegen eine kleine Leckerei oder beim Fressen lässt sie sich inzwischen gerne streicheln, zeigt aber deutlich wenn sie genug davon hat. Wenn man eine Katzenangel benutzt um mit ihr zu spielen, fliegt Lieschen nur so durch die Luft. Das ihr ein Stück vom Schwanz fehlt, tut ihrem Aussehen keinen Abbruch. Im Gegentei, es verleiht ihr einen gewissen Charme. Ein Zuhause mit Freigang ist bei ihrem Temperament selbsterklärend, eine Zweitkatze wünschenswert.


Mondi

Gefunden wurde er im Herbst 2017 in Oberstaufen. Etwa 6 Monate war er alt, als er zusammen mit Joschi eingefangen wurde. Mondi hat sich zu einem richtigen Schmusekater entwickelt. Auf den Arm nehmen lässt er sich allerdings noch nicht. Wenn er seine Menschen kennt kommt er sprichwörtlich angetanzt, sobald er einen hört. Er streicht einem um die Beine, ist nur am schnurren und er will dem Menschen einfach nur gefallen. Mondi soll nach, einer angemessenen Eingewöhnungszeit, welche allerdings Monate dauern kann, ein Zuhause mit Freigang haben. Andere Katzen sind auch gerne gesehen. 


Henry und Inka

Henry ist 2014 geboren und kam im Alter von 3 Monaten, mit seiner Schwester Inka, zu uns ins Tierheim. Auch er hat sich vom Wildfang zu einem doch ganz verschmusten Kater entwickelt. Er lässt sich gerne das Köpfchen oder den Rücken kraulen, allerdings nur wenn er mag, er traut sich nicht immer. Er ist anderen Katzen gegenüber sehr aufgeschlossen, immer in Gesellschaft von Burschi. Zur Mittagszeit gesellt sich noch Inka zu den zwei ins Körbchen und dann wird gekuschelt. Er soll mit Inka zusammen in ein Zuhause mit Freigang vermittelt werden, sie orientiert sich sehr an ihrem Bruder. Perfekt wäre es, wenn Burschi auch im neuen Zuhause einziehen dürfte.