Du möchtest eine oder mehrere Katzen adoptieren?

Dann sende uns ein paar Infos über Dich und Dein Zuhause!

Das Formular dazu findest Du hier.


Den Ablauf einer Katzenvermittlung findest Du hier.


Fanny

Die zweijährige Fanny ist die Mama von Jimmy, Johnny, Sammy und Lenny. Sie hat sich von den Strapazen der Mutterschaft erholt und ist bereit für neue Abenteuer. Sie lässt sich gerne streicheln, lässt sich aber auch leicht verunsichern. Sie ist dabei immer im Zwiespalt und das merkt man ihr an.  Ein ruhiges Zuhause wäre von Vorteil. Sie ist sehr klein und zierlich, genauso fein ist ihr Charakter. Sie kennt noch wenig von dieser Welt, selbst Katzenspielzeug ist ihr manchmal suspekt. Toll wären Menschen mit viel Einfühlungsvermögen, welche sie nicht bedrängen. Auf den Arm nehmen lässt sie sich nur manchmal und wenn dann nur für Sekunden. Das ist ihr alles zu eng. Wer jedoch geduldig mit ihr ist dem schenkt sie gerne ihr liebevolles Herz. Sie ist Freigang gewöhnt, sollte sich aber für längere Zeit eingewöhnen können.


Gizmo

Gizmo war ein Streuner, er ist darum ein Freigänger. Er ist ein guter Jäger und er spielt gerne. Der stattliche Kater ist auch sehr verschmust. Er sitzt gerne erhöht, denn wenn man sich nähert ergreift er die Gelegenheit und krabbelt einem auf die Schulter. Von da will er gar nicht mehr weg. Er ist dann nur am schnurren und gibt laufend Köpfchen. Der große Kerl hat nur ein kleines Problem, er hat etwas "Höhenangst" und krallt sich aus Unsicherheit gerne mal am Rücken fest. Noch eine Besonderheit ist das raushängen lassen seiner Zunge, vor allem wenn er sich wohl fühlt. Gizmo hat leider ein Magen-Darm-Problem und braucht spezielles Futter und regelmäßig Medikamente. Doch wer ihn adoptiert bekommt von dem schwarzen Schmuser unendlich viel Liebe zurück. 


Billy

Billy stammt aus einer Wohnungsräumung. Er wurde 2012 geboren und kam, unter anderem mit seinen Brüdern Dandy und Belmondo, als junger Kater zu uns. Ohne näheren Kontakt zum Menschen vegetierten die Katzen damals in der komplett vermüllten Wohnung vor sich hin, Fressen war nicht wirklich vorhanden. Das Vertrauen zu uns Menschen fehlte ihm völlig. Doch Billy lässt sich inzwischen gerne streicheln, er genießt es, auch wenn der Mensch meist die Initiative ergreifen muss.  Ob er sich jemals auf den Arm nehmen lässt um zu schmusen ist fraglich aber nicht ausgeschlossen. Das er mal richtig hungern musste macht sich heute noch bemerkbar, noch bevor man sein Futter vor ihn stellen kann fängt er gierig an dieses zu verschlingen. Wer Interesse hat, Billy zu adoptieren sollte ihn öfters besuchen um ihn besser kennen zu lernen vorab ein klein wenig Vertrauen aufzubauen. Für Billy suchen wir ein Zuhause mit Wohnungshaltung und mit einer Zweitkatze,  gerne auch ein ganzes Katzenrudel.


Lieschen

Lieschen ist etwa 4 Jahre alt und unglaublich verspielt, ihre Spezialität ist klettern, da ist sie voll in ihrem Element. Sie taucht immer sofort da auf wo etwas los ist und der Schalk blitzt ihr aus den Augen. Sie ist eine aktive, selbstbewusste Katze die etwas erleben möchte.. Gegen eine kleine Leckerei oder beim Fressen lässt sie sich inzwischen gerne streicheln, zeigt aber deutlich wenn sie genug davon hat. Wenn man eine Katzenangel benutzt um mit ihr zu spielen, fliegt Lieschen nur so durch die Luft. Das ihr ein Stück vom Schwanz fehlt, tut ihrem Aussehen keinen Abbruch. Im Gegentei, es verleiht ihr einen gewissen Charme. Ein Zuhause mit Freigang ist bei ihrem Temperament selbsterklärend, eine Zweitkatze wünschenswert.


Mondi

Gefunden wurde er im Herbst 2017 in Oberstaufen. Etwa 6 Monate war er alt, als er zusammen mit Joschi eingefangen wurde. Mondi hat sich zu einem richtigen Schmusekater entwickelt. Auf den Arm nehmen lässt er sich allerdings noch nicht. Wenn er seine Menschen kennt kommt er sprichwörtlich angetanzt, sobald er einen hört. Er streicht einem um die Beine, ist nur am schnurren und er will dem Menschen einfach nur gefallen. Mondi soll nach, einer angemessenen Eingewöhnungszeit, welche allerdings Monate dauern kann, ein Zuhause mit Freigang haben. Andere Katzen sind auch gerne gesehen. 


Henry und Inka

Henry ist 2014 geboren und kam im Alter von 3 Monaten, mit seiner Schwester Inka, zu uns ins Tierheim. Auch er hat sich vom Wildfang zu einem doch ganz verschmusten Kater entwickelt. Er lässt sich gerne das Köpfchen oder den Rücken kraulen, allerdings nur wenn er mag, er traut sich nicht immer. Er ist anderen Katzen gegenüber sehr aufgeschlossen, immer in Gesellschaft von Piet und Burschi. Zur Mittagszeit gesellt sich noch Inka zu den dreien ins Körbchen und dann wird gekuschelt. Er soll mit Inka zusammen in ein Zuhause mit Freigang vermittelt werden, sie orientiert sich sehr an ihrem Bruder. Perfekt wäre es, wenn Burschi auch im neuen Zuhause einziehen dürfte.