Tiere aus Privathaltung


Sie befinden sich noch bei ihrer Familie, müssen aber leider aus unterschiedlichsten Gründen in ein neues Zuhause.
Bei Interesse bitte bei uns im Tierheim melden, wir leiten Ihre Anfrage gerne an die Besitzer weiter.


Lupo aus Buchenberg

Geb.: 01.01.2017 in Ungarn seit 2021 in Deutschland bei mir

 

Rasse: Foxterrier tricolor mix

 

Geschlecht: Rüde, kastriert, gechillt, geimpft

 

Gesundheit: fit ohne Vorerkrankungen

 

Ängste: Silvester Knaller

 

Auto fahren: kein Problem mag er sehr

 

 

 

 

 

Adoptiert am 07.03.21, da war Lupo 4 Jahre alt. Er lebte nicht im Tierheim oder auf den Straßen Ungarns, sondern hatte auch in Ungarn eine Familie. Leider ist er immer wieder aus dem Garten der Familie ausgebüchst, sodass sich die Familie irgendwann doch für die Trennung entschieden hat. Glück für mich, da Lupo wirklich ein Goldschatz ist.

 

 

 

Lupo ist ein Charakterhund und eigen. Er braucht ein hundeerfahrene Person, die ihm Grenzen setzt, da er sonst einem auf der Nase tanzt. Lupo benötigt mindestens 2-3h Auslauf mit Abwechslung, d.h. mit Spieltreff mit seinen Hündinnen ( er kommt meist mit Hündinnen besser klar), Schnüffelspiele sowie Ballspiele mit Herrchen/Frauchen.

 

 

 

Draußen:

 

ist Lupo neugierig und möchte jeden Hund begrüßen, jedoch auch da sollte man darauf achten, dass er nicht immer seinen Willen kriegt. Er mag nicht alle Rüden und zeigt es oft mit knurren, aber ist nicht aggressiv oder hat bis jetzt auch noch keinen Hund verletzt oder angegriffen. Aber er weiß sich zu verteidigen, wenn sein gegenüber seine mündlichen Warnungen nicht versteht. Bei Hündinnen ordnet er sich unter bzw. zieht sich zurück aus jeglicher Konfliktsituation. Lupo kennt Kommandos aber hält sie nur ein, wenn es ihm passt. Daher ist das ein Punkt, wo man ständig dran arbeiten muss bzw. ist mir aufgefallen, dass er vor Herrchen mehr Respekt hat als vor Frauchen. Also ist er mehr männliche Führung gewohnt aus der Vergangenheit.

 

Lupo liebt es zu spielen und am besten kommt er da mit großen Hündinnen (Collie, Aussi usw) klar. Seine Art zu spielen ist etwas gewöhnungsbedürftig, da er immer mit ganzem Körpereinsatz spielt, gerne neckisches beißen und fangen spielen. Nicht alle Hunde verstehen seinen Art zu spielen bzw. haben die Energie. Lupo wäre auch als Zweithund mit einer Hündin geeignet, wenn die Chemie stimmt, ist es ein Glücksfall, da sich Lupo dann ganz an die Hündin hält.

 

 

 

zu Hause:

 

ist Lupo ruhig, kein Kläffer! Er bellt sehr selten und wenn, dann hat er sich vor etwas erschrocken oder kommuniziert mit einem anderen Hund. Lupo hat gelernt bis zu 6h alleine zu Hause zu bleiben, ohne Probleme und es gab nie Rückmeldung von Nachbarn. Meistens haben sie es gar nicht gemerkt, dass ein Hund in der Nachbarschaft wohnt.

 

Lupo mag es zu Hause mit seinen Spielsachen zu spielen oder kuschelt gerne, liebt lange Massagen. Solange er genügend Auslauf hatte, ist er der entspannteste Hund zu Hause.

 

 

 

Ich suche für Lupo eine Familie, weil ich leider ihm nicht mehr das Leben geben kann, was er für ein glückliches Hundeleben benötigt. Gesundheitlich und auch finanziell geht es gerade bei mir nicht so gut und da ich weder Partner noch Familie habe, die mein Defizit ausgleichen könnten, um Lupo sich kümmern und ihm eine Abwechslung zum doch tristen Alltag mit mir, geben können. Muss ich diesen Schritt eingehen, denn ich möchte nicht, dass Lupo wegen mir leidet oder depressiv wird. Dafür ist er ein viel zu aufgeweckter positiver Hund, der ein soziales Leben mit Menschen und Tieren benötigt. Er braucht den stetigen Kontakt zu unterschiedlichen Menschen sowie Hundefreunden. Das kann ich ihm momentan nicht geben.

 

 

Ideal wäre für Lupo eine Familie mit erwachsenen Kindern oder mit einem Zweithund. Eine Familie die sich mit Hundeerziehung auskennt und Lupo umso einfacher versteht und ihm das Gefühl „Willkommen“ zu sein gibt. Er ist doch auch sensibel als robuster kleiner Foxterrier.



Scotty aus Waltenhofen

Scotty - Schüchterne Schmusebacke sucht Kuschelpartner!  

 

 

Sanfter Riese trifft es am Besten: er ist ein großes Baby, sanft, neugierig, schüchtern und manchmal ängstlich. Er braucht einen sicheren Hafen, der ihm zeigt, das man sich aufeinander verlassen kann und er sich nicht Gruseln muss. Er ist extrem lieb, wenn er Vertrauen gefasst hat - der perfekte Zuwachs. 

 

 

Daheim ist er ruhig, lieb und vorsichtig, begegnet Besuch auf Abstand, mal mit Knurren/Bellen und bleibt lieber auf seinem Platz als im Getümmel. 

 

Er möchte seine Ruhe, keinen Stress, nur Liebe und ist ein entspannter eher ängstlicher Zeitgenosse. 

 

 

Andere Hunde findet er interessant, jedoch traut er sich noch nicht zu jedem hin. Da er in Bosnien im Rudel lebte, gehen wir davon aus, dass das eine Frage der Zeit ist. Er ist erst 4 Wochen auf Pflegestelle. 

 

 

Er reagiert grundsätzlich nie aggressiv - eher schüchtern und ängstlich. 

 

Wenn im neuen Zuhause Hunde leben würden, könnte sich Scotty an ihnen orientieren. Wichtig wäre, dass sie ihn nicht bedrängen. 

 

Er wär auch allein glücklich. 

 

(Mit dem Rüden der Eltern auf Pflegestelle geht er gern Gassi und hat eine friedliche, entspannte Co-Existenz vereinbart.) 

 

 

Er liebt den Garten, chillen in der Sonne, kuscheln auf dem Sofa, einfach dabei zu sein. Alleine bleiben klappt seit Tag 1 gut - er bleibt liegen und schläft. Bis zu 4 Stunden ist möglich. 

 

Stubenrein ist er auch schon nach 1 Woche gewesen.  Er lernt irre schnell. 

 

 

Er ist/wird kein Draufgänger oder Pöbler. 

 

Sein zukünftiges Zuhause sollte seine schüchterne manchmal ängstliche Art respektieren und ihn in Ruhe lassen, wenn er sich zurück zieht. Er braucht einen Rückzugsort für sich. 

 

Kinder sollten einen Rückzug respektieren. Wichtig wäre, wenn sie schon älter wären und ruhig. Er kommt von sich aus zum schmusen. 

 

 

Er sollte ein Zuhause in ländlicher Umgebung finden, viel Spaziergänge im Wald und Menschen mit Hundeerfahrung damit seine Unsicherheit abgebaut werden kann. 

 

 

Verliebt? 

 

Scotty freut sich auf eure Anfragen an den Verein. (eva@streunerglueck.de

 

 

Er ist September 2022 geboren, kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt. 

 

Aktuell hat er ca 50 cm und 30 kg. 

 

 

Er kann bei ernsthaftem Interesse in 87748 Waltenhofen (Allgäu) besucht werden. 

 

Vermittlung mit Vorkontrolle und Schutzgebühr durch Verein Streunerglück e.V.

 


Neo aus Leutkirch i.A.


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.